Montessori Pädagogik und Montessori Kletterer: Was sie sind und warum sie die Entwicklung fördern

Montessori Pädagogik und Montessori Kletterer: Was sie sind und warum sie die Entwicklung fördern

Die Montessori Pädagogik ist ein Bildungskonzept, das von der italienischen Ärztin und Pädagogin Maria Montessori im frühen 20. Jahrhundert entwickelt wurde.

Sie basiert auf dem Prinzip, dass jedes Kind ein einzigartiges Individuum ist, das seine eigene Persönlichkeit, Interessen und Fähigkeiten hat.

Die Montessori Pädagogik zielt darauf ab, die Kinder in ihrer Selbstständigkeit, Kreativität und Freude am Lernen zu fördern, indem sie ihnen eine vorbereitete Umgebung, geeignete Materialien und eine respektvolle Begleitung durch den Erwachsenen bietet.


Montessori Spielzeuge

Die Montessori Pädagogik umfasst verschiedene Altersstufen, von der Geburt bis zum jungen Erwachsenenalter. In diesem Blog-Post wollen wir uns jedoch auf die Kleinkindphase konzentrieren, die von etwa 1 bis 6 Jahren dauert.

In dieser Phase entwickeln die Kinder vor allem ihre Grob- und Feinmotorik, ihre Sinneswahrnehmung, ihre Sprache und ihr soziales Verhalten.

Um diese Entwicklung zu unterstützen, bietet die Montessori Pädagogik den Kindern verschiedene Spiel- und Lernmöglichkeiten an, die ihren Bedürfnissen und ihrem Tempo entsprechen.

Eine dieser Möglichkeiten sind die Montessori Kletterer, die auch als Pikler Dreieck oder Kletterbogen bekannt sind.

Pikler Dreieck Kletterbogen

Diese sind kleine Klettergerüste aus Holz, die die Kinder zum Klettern, Balancieren, Schaukeln und Verstecken einladen. Die Montessori Kletterer sind nicht nur ein tolles Spielzeug, sondern auch ein wertvolles pädagogisches Werkzeug, das die Kinder in ihrer motorischen, kognitiven und emotionalen Entwicklung fördert. Hier sind einige der Vorteile, die die Montessori Kletterer für die Kinder haben:

  • Sie stärken die Muskeln, die Koordination, das Gleichgewicht und die Beweglichkeit der Kinder, indem sie ihnen verschiedene Herausforderungen und Erfolgserlebnisse bieten.
  • Sie regen die Sinne, die Fantasie, die Kreativität und die Fähigkeit zur Problemlösung der Kinder an, indem sie ihnen verschiedene Möglichkeiten zum Spielen und Experimentieren bieten.
  • Sie unterstützen die Selbstständigkeit, das Selbstvertrauen, die Selbstregulation und die Resilienz der Kinder, indem sie ihnen die Freiheit geben, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen, ihre Grenzen zu erkennen und zu akzeptieren, und mit Frustration und Risiko umzugehen.
  • Sie fördern die soziale Kompetenz, die Kommunikation, die Empathie und die Kooperation der Kinder, indem sie ihnen die Möglichkeit geben, mit anderen Kindern oder Erwachsenen zu interagieren, zu teilen, zu helfen und zu lernen.

Wie du siehst, sind die Montessori Kletterer mehr als nur ein Spielzeug. Sie sind eine Investition in die Zukunft deines Kindes, die ihm hilft, sein volles Potenzial zu entfalten.

Wenn du mehr über die Montessori Pädagogik und die Montessori Kletterer erfahren möchtest, kannst du dich auf diesen Webseiten informieren: 

Montessoripädagogik – Wikipedia, Die 7 wichtigsten Grundsätze der Montessori-Pädagogik - Schule+Familie, Montessori-Pädagogik in Kindergarten & Kita | Pädagogische Konzepte, Montessori: Gute Ansätze für den Unterricht | Betzold Blog.

Zurück zum Blog